shape1 shape2 shape3

Hotel National

  • Wettbewerb
  • Projektierung
  • Ausführung
  • Realisation

Das Hotel « Le National » wurde 1873-1874 von den Architekten Ernest Burnat und Charles Nicati gebaut. Es war das erste der grossen Hotels in Montreux. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es von dem Architekten Eugène Jost umgebaut.

Im Rahmen eines Immobilienprojekts mit mehreren neuen Gebäuden wurde das bestehende Hotel, das in Klasse 2 des Kulturerbes eingestuft ist, renoviert, um hochwertige Appartements zu bauen. Die Untergeschosse und Bruchsteinfassaden sind erhalten geblieben und saniert.

Die alten Holzfussböden sind renoviert und je nach Schaden und Beanspruchung mit verschiedenen Techniken durch Holz-Beton-Verbunddecken, neue Betonplatten und Stahl-Beton-Verbunddecken verstärkt worden.

In den meisten Fällen sind Holz-Beton-Verbunddecken verwendet worden, denn mit dieser Lösung können die Holzfussböden in den Stockwerken erhalten bleiben. Deshalb sind nur die alten beschädigten Holzträger durch neue BSH-Träger mit einer Grösse von 30 cm x 15 cm und 20 cm x 15 cm für eine Tragweite von 7,20 m und 5,60 m ersetzt worden. Die Betonplatte ist auf den Holzträgern vor Ort vergossen worden, um einen Holz-Beton-Verbundplatte herzustellen. Die Verbindung zwischen Holz und Beton ist mit SFS-Verbundelemente erfolgt, die in einem Winkel von 45⁰ an den Trägern festgeschraubt sind. Dank dieser Technik konnten die alten Gipsstuckaturen an den Decken erhalten bleiben, was von den Beschützern des Kulturerbes sehr geschätzt wurde.

Das alte Dach, das aus zwei Türmen und einem mittleren Teil besteht, ist vollkommen neugestaltet worden, um im Dachgeschoss eine Wohnung zu bauen. Die neue Turmkonstruktion besteht aus vier Dachbindern, deren Dachsparren 10 m lange BSH-Tragelemente sind und den Bau von grossen Räumen im Dachgeschoss ermöglichen.

Teilen

Projektteam

Bernard Adam

Mitglied der Geschäftsleitung - Projektleiter - Bauingenieur

Karte Lokalisation

Montreux (VD)

Entdecken Sie unsere anderen Projekte